Bayerische Hallenmeisterschaften der U18 in Fürth

Die Bayerischen Hallenmeisterschaften der Altersklasse U18 finden schon früh in der Wintersaison statt. Am 26./27.01.2019 starteten Amélie Unkel, Julia Vernickel und Sarah Berghammer in der Quelle Halle in Fürth.

Gleich im ersten Wettkampf des Tages waren Amélie und Julia über die 60 m im Einsatz. Amélie erreicht mit 8,21 s eine neue Bestleistung und qualifizierte sich für den angestrebten Zwischenlauf. Julia erwischte leider einen schwachen Start und verpasste trotz eines guten Laufes die zweite Runde. Bei 60 m hat der Start eine noch größere Bedeutung.

Im Verlauf des Wettkampfes fiel dann leider die Zeitmessanlage mehrmals aus, so dass die verbleibenden Vorläufe der anderen Altersklassen verspätet stattfinden mussten. Dies hatte leider auch Auswirkungen auf den weiteren Wettkampf für Amélie. Zusammen mit Sarah sollte sie am Nachmittag im Stabhochsprung starten. Nachdem der Zwischenlauf vom Veranstalter gestrichen wurde und es so ein A- und B-Finale geben sollte, verzichtete Amélie auf den zweiten Sprint da sie sich nur für das B-Finale qualifiziert hatte. Vorteil war eine störungsfreie Vorbereitung für den Stabhochsprungwettkampf.

Beim Einspringen zeigte Amélie durchaus gute Sprünge, im Wettkampf lies sich das dann nicht umsetzen. Leider musste sie ohne gültigen Versuch bei ihrer Einstiegshöhe den Wettkampf beenden. Sarah hingegen zeigte einen fast blitzsauberen Wettkampf und lag bis zur Höhe von 3 m auf Medaillenkurs. Leider wollten die 3 m wieder nicht fallen und so war auch die Medaille weg. Mit einem vierten Platz erreichte Sarah aber ihre beste Platzierung bei Bayerischen Meisterschaften.

Am zweiten Tag startete Amélie noch im 60 m Hürdensprint. In ihrer Paradedisziplin ist es im Moment allerdings noch ein Experimentieren. Um die erste Hürde perfekt zu erreichen, muss Amélie zurzeit deutlich hinter der Startlinie starten. Durch das Handicap läuft sie von Beginn an dem Feld hinterher. Um so höher ist das erreichen des Finales zu bewerten. Mit einem besseren Finallauf als zuvor erreichte Amélie einen siebten Platz.

Alle Ergebnisse hier